SPD besichtigt Fort Konstantin nach Brandstiftung

Veröffentlicht am 05.04.2013 in Fraktion

Marion Lipinski-Naumann, Manfred Bastian, Harald Pohl und Thorsten Schneider

Vertreter der SPD-Fraktion trafen sich mit dem Vorsitzenden des Vereins „Pro Konstantin e.V.“ Harald Pohl, um sich vor Ort ein Bild von den angerichteten Schäden zu machen.
Die SPD-Fraktion verurteilt diese blinde Zerstörungswut auf schärfste und will den Verein beim Wiederaufbau der Räumlichkeiten unterstützen. Fraktionsvorsitzende Marion Lipinski-Naumann: „Es ruft nur ungläubiges Kopfschütteln hervor, wenn man sieht, wie Steuergelder und mühevoller, ehrenamtlicher Einsatz im wahrsten Sinne des Wortes verbrannt werden. Was geht bloß in solchen Köpfen vor? Wir werden uns dafür einsetzen, dass der Verein Pro Konstantin die verdiente Unterstützung erhält. Bisher wurde hier tolle Arbeit geleistet. Es ist wichtig, dass dies auch in Zukunft so ist.“
Wer den Verein unterstützen möchte, kann auf folgendes Konto spenden:
Pro Konstantin e.V., Sparkasse Koblenz, BLZ 570 501 20, Konto 101439.