Neugestaltung des Zentralplatzes

Veröffentlicht am 19.12.2010 in Wirtschaftspolitik

Seit Jahren liegt der Zentralplatz weitgehend brach und wird seiner Funktion als Verbindungsachse zwischen Neustadt und Altstadt sowie als städtisches Zentrum mit hoher Aufenthaltsqualität nicht gerecht. Durch den Bau des "Forum Mittelrhein" wird der Zentralplatz wieder zu einem lebendigen Mittelpunkt der Stadt werden. Der "neue" Zentralplatz wird nach einem Entwurf der Architekten Benthem Crouwel aus Aachen gestaltet, die als Sieger aus einem hochkarätigen Architektenwettbewerb hervorgingen.

Für den Kulturbereich entsteht ein freistehendes fünfgeschossiges Gebäude mit durchgehender Glasfassade an der Clemensstraße. Dort werden künftig das Mittelrhein-Museum, die Stadtbibliothek, eine Touristinformation mit Ticketcounter und Vinothek sowie ein Präsentations- und Informationszentrum Mittelrhein untergebracht. Auf dem südlichen Teil des Zentralplatzes entsteht ein Einkaufszentrum mit einer Verkaufsfläche von 20.000 m², das 80 bis 90 Geschäften Platz bieten wird. Zwischen beiden Gebäuden entsteht ein ca. 6.000 m² großer Platz.

Mit dem "Forum Mittelrhein" wird ein attraktiver Publikumsmagnet entstehen, der die überregionale Ausstrahlungskraft der Stadt erhöht und mehr Menschen in die Innenstadt bringt. Von den zusätzlichen Besuchern und Gästen werden auch die etablierten Einzelhändler und Gastronomen profitieren. Das "Forum Mittelrhein" als Scharnier zwischen den Haupteinkaufslagen Löhrstraße und Altstadt wird den Zentralplatz als wirtschaftlichen Mittelpunkt der Stadt wieder mit Leben füllen und die bestehende Brache endlich beseitigen.