Karthäuser Ratsmitglieder kümmern sich um Bürgeranliegen

Veröffentlicht am 29.12.2018 in Kommunales

v.l.: Unsere Ratsmitglieder Thorsten Schneider und Manfred Bastian

Die Treppenanlagen vom Spitzberg über die Alexanderstraße in die Simmerner Straße auf der Altkarthause sind in einem sehr schlechtem Zustand und fast alle gesperrt. Viele Jahre wurde kein Geld in den Erhalt investiert – aber nun gibt es gute Nachrichten.
„Wir freuen uns sehr, dass die Stadtverwaltung unserem Antrag im Stadtrat folgt und Geld in den Haushalt einstellt. Somit können in den beiden nächsten Jahren die abgängigen Treppenanlagen in Stand gesetzt werden. Dies stellt auf der Altkarthause einen wichtigen Teil der Fußgänger
infrastruktur wieder her und war nach Jahren der Sperrungen auch höchste Zeit.

Auch freuen wir uns über Haushaltsmittel, um die Parkplatzsituation auf dem Berliner Ring neu zu planen. Es war gut, dass sich mehrere Parteien auf der Karthause der Sache angenommen haben und die Stadtverwaltung nun tätig wird“, berichten Thorsten Schneider und Manfred Bastian.