Fußweg zum fort Konstantin

Veröffentlicht am 15.01.2012 in Pressemitteilung

Pressebericht des Vorsitzenden Harald Pohl
"Förderverein Pro Konstantin"

Erfreulich ist auch, dass in Kürze der Fußweg oberhalb der Simmerner Straße zwischen dem Wohngebiet „Am Fort Konstantin“ und dem Hauptbahnhof wieder begehbar sein wird.

Der Teil des Fußweges, der vermeintlich abzurutschen drohte, wurde abgetragen und – talseitig durch Gabionen gestützt – wieder neu aufgefüllt. Für dieses reparierte Teilstück muss jetzt nur noch ein Geländer
angebracht werden, damit der Fußweg wieder zur Nutzung freigegeben werden kann.

Was langewährte, wird dann endlich (nach ca. zweieinviertelJahren) wieder gut. Zu verdanken ist dies unserem OB Professor Dr. Hofmann-Göttig sowie den Stadtratsmitgliedern Manfred Bastian und Leo Biewer,
die nicht „locker gelassen“ und sich für die Instandsetzung des Fußweges fortwährend eingesetzt haben.
Die Besucher des Forts Konstantin aber vor allem auch die Bewohner des Wohngebietes „Am Fort Konstantin“ sowie der „Altkarthause“ sind ihnen dafür dankbar.