04.08.2020 in Kommunales

Dreck weg am Rittersturz

 
v.l.: Manfred Bastian, Thorsten Schneider und Dr. Thorsten Rudolph mit Hartmut Bürgstein und Walter Schneider

SPD-Ortsvereine Karthause und Süd beseitigen schlimmsten Müll

 

Der ehemalige Koblenzer erschreckte sich, als er auswärtigen Gästen den Rittersturz zeigen wollte: Papiertüten bekannter Fast-Food-Ketten, Glasbruch, eine Unzahl an Zigarettenkippen, Unkraut und inzwischen so hoch gewachsene Büsche, dass die schöne Aussicht nur noch eingeschränkt genossen werden kann. Um hier schnell Abhilfe zu schaffen, wandte er sich mit der Bitte um Unterstützung an die Koblenzer SPD.

 

Die SPD-Ortsvereine Karthause und Süd haben sich daraufhin am vergangenen Mittwoch kurzfristig zu einem Dreck-weg-Abend am Rittersturz getroffen. Dabei beseitigten die Aktiven zumindest den herumliegenden Müll. Ratsmitglied Thorsten Schneider, Vorsitzender des Ortsvereins Karthause, zeigte wenig Verständnis für die Verursacher: „Müll gehört nicht in die Umwelt. Es sollte eigentlich selbstverständlich sein, dass man seine Hinterlassenschaften auch selbst entsorgt.“

 

Ratsmitglied Dr. Thorsten Rudolph, Vorsitzender des Ortsvereins Süd, ergänzt: „Dieser wunderschöne und historisch bedeutungsvolle Platz ist vor allem auch eine touristische Attraktion. Deshalb sollte Koblenz sich hier auch angemessen präsentieren.“ Die beiden Ratsmitglieder haben deshalb auch den Eigenbetrieb Grünflächen- und Bestattungswesen informiert, um künftig eine regelmäßige Reinigung zu gewährleisten, den Pflanzenbewuchs zu kontrollieren und notwendige Schneidarbeiten vorzunehmen. Der zuständige Werkleiter Andreas Drechsler hat dies dankenswerterweise auch umgehend zugesagt.

19.07.2020 in Kommunales

Sommergrüße!!!

 

11.07.2020 in Ortsverein

Vorsitzenden der Karthäuser AWO und SPD besuchten die neue Kita am Löwentor

 
v. l.: Jessica Merz und Ingrid Hahn mit Thorsten vor der Kita

„Wir freuen uns auch in diesem Jahr wieder einen Kindergarten auf der Karthause besuchen zu können“, so die Vorsitzende der Karthäuser AWO Ingrid Hahn.

„Die Ausführungen der Kita-Mitarbeiterin Jessica Merz waren sehr interessant.

Alle 28 Fachkräfte sind hoch motiviert und sehr engagiert, somit sind die 86 Kinder bestens betreut. Mir ist auch wichtig, dass ich bei solchen Besuchen vor Ort gute Tipps bekomme, damit ich dann an entsprechender Stelle Hinweise geben kann“, so unser Karthäuser Ratsmitglied Thorsten.

Als Überraschung für die Kleinen überreichten Ingrid Hahn und Thorsten Spielsachen und Kekse und wünschten dem Kita-Team weiterhin viel Erfolg und Spaß mit den Kindern.

24.05.2020 in Ortsverein

Stadtteil Karthause hat zwei neue Fahnenmasten

 
v.l.: Thorsten Schneider und Harald Pohl


Auf Initiative unseres Karthäuser Ratsmitglieds Thorsten Schneider hat die Karthause nun zwei neue Fahnenmasten. Die Karthause war einer der wenigen Stadtteile, die noch keinen Fahnenmast hatten. Der neue Standtort ist gut gewählt: an der Stelle, wo jetzt die Fahnen wehen, stoßen die drei Karthäuser Bezirke Flugfeld, Karthäuserhofgelände und Altkarthause zusammen. „Ich bin froh, dass der Altkarthäuser Harald Pohl mir im Sommer 2019 bei der Suche nach einem geeigneten Standtort geholfen hat und auch die Stadt Koblenz hat sehr gute Arbeit gemacht“, bedankt sich Thorsten. Zurzeit wehen zwei Koblenz-Flaggen an den neuen Masten. „Ich könnte mir gut vorstellen, dass zukünftig eine Stadtteil-Flagge oder zur Kirmes die Kirmesfahne gehisst werden“, ergänzt Thorsten.




 

26.04.2020 in Ortsverein

SPD freut sich über Blütenpracht auf der Karthause

 
v.l.: Detlev Pilger und Thorsten Schneider im Tulpenbeet (Foto 2019)

Tolle Sache! Auch im Herbst 2019 spendeten die Karthäuser SPD und unser Bundestagsabgeordneter Detlev Pilger Blumenzwiebeln für die Pflanzaktion

des Karthäuser Ortsrings.

„Die Mühe hat sich mal wieder voll gelohnt – vielen Dank an alle Helfer“, freut sich unser SPD-Ortsvereinsvorsitzender Thorsten Schneider.
„Wir machen das jetzt schon neun Jahre und werden auch in diesem Jahr wieder für die Pflanzaktion rote Tulpen spenden“, ergänzt Detlev.